News

Preisträger legen durch herausragende Forschung die Grundlage zum Verständnis der Funktionsweise verschiedener immunologischer Mechanismen

23.06.2016
Robert-Koch-Preis 2016 geht an Alberto Mantovani und Michel C. Nussenzweig. Kai Simons wird mit Robert-Koch-Medaille in Gold geehrt.
simons_gold_q.jpg

Robert-Koch-Preis 2016 geht an Alberto Mantovani und Michel C. Nussenzweig / Kai Simons wird mit Robert-Koch-Medaille in Gold geehrt

Berlin – Die Robert-Koch-Stiftung verleiht den mit 100.000 Euro dotierten Robert-Koch-Preis 2016 zu gleichen Teilen an die Professoren Alberto Mantovani, Humanitas University, Mailand, Italien, und Michel C. Nussenzweig, Rockefeller Universi-ty/Howard Hughes Medical Institute, New York, USA. Mit dem Preis werden die bahnbrechenden Forschungsarbeiten beider Immunologen gewürdigt, aus denen sich neue Behandlungsmöglichkeiten etwa bei Krebs oder bei der Bekämpfung von HIV-Infektionen ergeben haben.

Professor Kai Simons, Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden, erhält die Robert-Koch-Medaille in Gold für sein Lebenswerk, insbesondere für die Charakterisierung von membranbildenden Lipiden und die Etablierung des Lipid Raft Modells.

Die Preise und die Auszeichnung werden während eines Festakts am 4. November 2016 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin überreicht. [...]

Lesen Sie die vollständige Presseinformation hier.

Quelle: Presseinformation der Robert-Koch-Stiftung, 22. Juni 2016