News

Weiterer Schritt zur Bekämpfung von Blindheit: CRTD-Forscher erhalten US-Patent für Methode zur hocheffizienten Herstellung humaner retinaler Pigmentepithelzellen (RPE)

21.03.2016
Das Forscherteam um Prof. Elly Tanaka am DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD) hat eine Methode zur hocheffizienten Herstellung funktionaler retinaler Pigmentepithelzellen (RPE) entwickelt, die das Sehvermögen entscheidend beeinflussen.

Das Forscherteam um Prof. Elly Tanaka am DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD) – Exzellenzcluster an der TU Dresden hat eine Methode zur hocheffizienten Herstellung funktionaler retinaler Pigmentepithelzellen (RPE) entwickelt, die das Sehvermögen entscheidend beeinflussen. Das Verfahren ist bereits patentrechtlich in der EU und seit Anfang Februar 2016 auch in den USA geschützt (US9249390 B2, 02.02.2016). Die hergestellten Zellen können für Zellersatztherapien für bisher unheilbare Augenkrankheiten, sowie für Medikamentenscreens verwendet werden. [...]

Quelle: Pressemeldung des FG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD) vom 15. März 2016