News

Richtlinien zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte innerhalb des ERA-NET-Cofund - ERACoSysMed

25.02.2015
Zusammenarbeit zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte in der Systemmedizin zur Implementierung systembiologischer Ansätze in klinischer Forschung und medizinischer Praxis im Rahmenprogramm "Gesundheitsforschung"

Das Ziel systemmedizinischer Forschung ist die Anwendung des systembiologischen Forschungsansatzes zur Auf­klärung von Krankheitsprozessen und den Einsatz in der medizinischen Praxis. Im Idealfall können so Krankheiten frühzeitig erkannt und deren Folgen minimiert werden. Ferner eröffnet die systemmedizinische Forschung vielversprechende Ansätze zur Prävention von Krankheiten. Darüber hinaus ermöglicht es ein systemmedizinischer Ansatz, vorhandene Ressourcen strategisch effizienter als bislang einzusetzen.

Ziel dieser Bekanntmachung ist die Förderung und Durchführung von transnationalen Forschungsprojekten, die zeigen, dass der Einsatz der systemmedizinischen Forschung im klinischen Alltag erfolgreich ist – sogenannte Demonstrator-Projekte – und dass sie zu einem verbesserten Verständnis von Krankheitsprozessen führt. Demonstratoren sind Pilotprojekte, die eine Translation von systembiologischen Ansätzen in die medizinische Forschung und Praxis realisieren.

In der ersten Verfahrensstufe werden durch den Koordinator formlose Projektskizzen bis spätestens 30. März 2015, 17.00 MEZ eingereicht.

Mehr…

Quelle: Bekanntmachung des Bundesministerium für Bildung und Forschung vom 10.02.2015