News

7. Deutsche Biotechnologietage - Nationales Forum für die Biotechnologie findet in Leipzig statt

21.04.2016
Mehr als 800 Teilnehmer werden zu den 7. Deutschen Biotechnologietagen (DBT) am 26. und 27. April in Leipzig erwartet. Die jährliche Veranstaltung ist der wichtigste Branchentreff für Biotechnologie-Experten in Deutschland.

Berlin (21.04.2016) – Mehr als 800 Teilnehmer werden zu den 7. Deutschen Biotechnologietagen (DBT) am 26. und 27. April in Leipzig erwartet. Das nationale Forum für die deutsche Biotechnologie-Industrie wird vom Branchenverband BIO Deutschland, dem Arbeitskreis der Deutschen BioRegionen, dem regionalen Gastgeber biosaxony sowie deren Partner TGZ/Biozentrum Halle ausgerichtet. Die jährliche Veranstaltung ist der wichtigste Branchentreff für Biotechnologie-Experten in Deutschland. In dem zweitägigen Konferenzprogramm werden neben Rahmenbedingungen wie Innovationsschutz, Arzneimittelpreise oder Big Data-Strukturen die wesentlichen Forschungs- und Entwicklungsbereiche der Schlüssel- und Querschnittstechnologie Biotechnologie diskutiert. Mit den Themen Biotechnologie und Mikroelektronik und moderner Pflanzenforschung setzten die Veranstalter dieses Jahr auch regionale Schwerpunkte.

„Unser diesjähriges Veranstaltungsprogramm zeigt wieder eindrücklich wie vielseitig und innovativ unsere Branche ist und welches Potenzial unsere Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Akademie und Industrie für das Gesundheitswesen und die gesamte Wirtschaft bergen“, kommentiert Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender von BIO Deutschland. „Unsere Unternehmen und akademischen Forschungseinrichtungen arbeiten mit großem Einsatz und viel versprechenden Konzepten an der Entwicklung effektiver und gezielter wirkenden Medikamente sowie innovativer Therapieformen. Den Stellenwert der Biotechnologie in der pharmazeutischen Wertschöpfungskette hat die Bundesregierung auch erst im kürzlich abgeschlossenen Pharmadialog hervorgehoben“, ergänzte Heinrich weiter.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe sagt: „Die Biotechnologie ist eine Schlüsselbranche des 21. Jahrhunderts: Zukünftig wird kaum ein neues Arzneimittel auf den Markt kommen, das nicht mindestens eine Phase seiner Entwicklung auch biotechnologischem Wissen verdankt. Aus dieser Entwicklung können nicht nur verbesserte, sondern auch gänzlich neue Formen der Krankheitsbehandlung hervorgehen.“

André Hofmann, geschäftsführender Vorstand biosaxony e. V. ergänzt: „Die DBT sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Kompetenzen der innovationsstarken Wirtschafts- und Wissenschaftsvertreter Sachsens zu präsentieren. Wir freuen uns außerordentlich, neben den zahlreichen sächsischen Vertretern das Who is Who der deutschen Biotech-Branche in Leipzig begrüßen zu dürfen, und auf zwei spannende Tage ganz im Zeichen der Biotechnologie.“

Die Deutschen Biotechnologietage finden am 26. und 27. April in der Kongresshalle am Zoo in Leipzig statt. Am Abend des ersten Konferenztages lädt die Stadt Leipzig zu einem Empfang in das „Neue Rathaus“ ein. Das vollständige Programm der Veranstaltung finden Sie hier: www.biotechnologietage.de. Es besteht die Möglichkeit, sich vor Ort zu registrieren. Es stehen auch Tagestickets zur Verfügung.

Nächstes Jahr finden die 8. Deutschen Biotechnologietage am 5. und 6. April in Hannover statt.

358 Wörter/2951 Zeichen inkl. Leerzeichen

Journalisten sind herzlich eingeladen, sich vor Ort zu akkreditieren. Bitte bringen Sie Ihren Presseausweis mit. Referenten und Verantwortliche stehen gern für Interviews zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich für eine Voranmeldung an:

Dr. Claudia Englbrecht
BIO Deutschland e.V.
Am Weidendamm 1a
10117 Berlin
Tel.: +49-(0)-30-72625-132, Fax: -138
E-Mail: englbrecht@biodeutschland.org

Download:
Der Text dieser Pressemitteilung steht für Sie unter  www.biodeutschland.org/pressemitteilungen.html zur Verfügung.

Über BIO Deutschland:
Die Biotechnologie-Industrie-Organisation Deutschland (BIO Deutschland) mit rund 320 Mitgliedern - Unternehmen, BioRegionen und Branchen-Dienstleister - und Sitz in Berlin hat sich zum Ziel gesetzt, in Deutschland die Entwicklung eines innovativen Wirtschaftszweiges auf Basis der modernen Biowissenschaften zu unterstützen und zu fördern. Dr. Peter Heinrich ist Vorstandsvorsitzender der BIO Deutschland.

Über biosaxony:
biosaxony ist der gesamtsächsische Verband der Biotechnologie/ Life-Sciences-Branche, dessen Mitglieder die verschiedenen Life-Sciences-Unternehmen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Interessenvertreter der Branche in Sachsen repräsentieren. Ziele des Clusters sind die Initiierung von Projekten zwischen Unternehmen und Wissenschaftlern, die Vermittlung von Services, Know-how sowie die Nutzung von Synergien für die weitere Entwicklung der Branche und die Darstellung der regionalen Kompetenzen. Der Cluster besteht aus dem eingetragenen Verein biosaxony e. V. und der biosaxony Management GmbH. http://biosaxony.com/      

Weitere Informationen unter: www.biodeutschland.org

Fördermitglieder der BIO Deutschland und Branchenpartner sind:
AbbVie, Avia, Bayer, Biotest, Boehringer Ingelheim, Celgene, Clariant, CMS Hasche Sigle, Deutsche Bank, Deutsche Börse, EBD Group, Ernst & Young, Isenbruck, Bösl, Hörschler LLP, Janssen-Cilag, KPMG, Merck, Miltenyi Biotec, MorphoSys, PricewaterhouseCoopers, Qiagen, Roche Diagnostics, SAP, Sanofi Aventis Deutschland, Thermo Fisher Scientific, Vertex Pharmaceuticals, VWR International

Kontakt:
BIO Deutschland e.V.
Dr. Claudia Englbrecht
Am Weidendamm 1a
10117 Berlin
Tel.: +49-(0)-30-72625-132, Fax: -138
E-Mail: englbrecht@biodeutschland.org

Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Quelle: Pressemitteilung des BIO Deutschland e.V. vom 21. April 2016