News

Medizintechnik: Wie kommen Innovationen schneller zum Patienten?

30.11.2017
Erstes Life-Sciences-Forum Sachsen bringt in Leipzig viele Branchenvertreter zusammen.

Unternehmen, Ärzte, Krankenkassen, Forschungseinrichtungen und Investoren – viele Akteure der Gesundheitswirtschaft kommen morgen in Leipzig zusammen, um gemeinsam der Frage nach zu gehen, wie zukünftig Innovationen aus der Life-Sciences-Branche schneller den Weg aus der Forschung zum Patienten finden.

Das Life-Sciences-Forum Sachsen 2017 wird von der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im Leipziger Parkschloss Agra organisiert. Ziel der Veranstaltung ist die Unterstützung des Prozesses zur Überführung neuer Technologien in die Gesundheitsversorgung. Zu den Innovationen, die auf dem Forum präsentiert und diskutiert werden, gehören u. a. Pflegeroboter, Schnelltests für die richtige Therapie und Home Monitoring Systeme. Auch Rahmenbedingungen, wie die Finanzierung solcher neuer Technologien, klinische Alltagsabläufe und Prozessinnovationen, werden eine zentrale Rolle spielen.

Peter Nothnagel, Geschäftsführer der WFS: „Sachsen ist in den vergangenen Jahren zu einer der dynamischsten Life-Sciences-Regionen Deutschlands herangewachsen. Diese Entwicklung gilt es weiterhin zu unterstützen. Wenn wir mit Veranstaltungen wie dieser den Prozess der Markteinführung von hierzulande entwickelten Innovationen forcieren, dann hilft das zum einen den Patienten, zum anderen aber auch unseren Unternehmen.“

Ansprechpartner Medien
Sylvia Weiß
E-Mail: sylvia.weiss@wfs.saxony.de
Tel.: 0351-2138-255

Quelle: Medieninformation der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH vom 28. November 2017