News

Life-Science-Branche in Mitteldeutschland mit neuen Veranstaltungen

05.08.2016
Die im Februar dieses Jahres gegründete Projektgruppe „Life Science Mitteldeutschland“ hat in der vergangenen Woche zum zweiten Mal getagt.

Die im Februar dieses Jahres gegründete Projektgruppe „Life Science Mitteldeutschland“ hat in der vergangenen Woche zum zweiten Mal getagt und dabei vor allem die Möglichkeiten der weiteren Branchenvernetzung in Mitteldeutschland erörtert.

Grundlage jedes Projektgruppentreffens ist der Austausch über Neuigkeiten im Bereich Life Sciences in Mitteldeutschland. In dieser Sitzung zählte die Wahl einer neuen Vorstandsvorsitzenden des biosaxony e.V. zu den wichtigsten  Informationen: Seit der Mitgliederversammlung im Mai dieses Jahres hat Antje Strom, Partner bei KMPG Leipzig und Mitglied der Projektgruppe, diese Position übernommen.

 „Wir stehen ja noch ganz am Anfang unserer Arbeit in der Projektgruppe. Daher ist es für uns zunächst wichtig, die Akteure im Bereich Life Sciences in Mitteldeutschland miteinander zu vernetzen und deren Zusammenarbeit zu fördern. Entsprechende Veranstaltungen sind da eine gute Grundlage.“ erklärt André Hofmann, Geschäftsführer der biosaxony e.V. und Mitglied der Projektgruppe. So wird es bereits am 13. September, organisiert durch die KPMG Leipzig, ein „Biopharma Business Breakfast“ in Leipzig geben, welches Gelegenheit für die angestrebte Vernetzung von Branchenakteuren bietet.

Ein weiterer Höhepunkt wird die 3. bionection sein, welche am 18. und 19. Oktober 2016 in der halleschen Leopoldina stattfinden wird. Die internationale Technologietransfermesse wird vom biosaxony e.V. organisiert, um Netzwerker aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu vernetzten, die sich über transferfähige Ideen aus den Life Sciences und deren mögliche Finanzierung austauschen möchten.

Die Projektgruppe „Life Sciences Mitteldeutschland“ hat sich unter dem Dach der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland aus der Arbeitsgruppe Wirtschaft und Standortentwicklung heraus gebildet. Ihr gehören neben dem biosaxony e.V. und der TGZ Technologie- und Gründerzentrum Halle GmbH auch die BMD - Life Science Agentur Sachsen-Anhalt, der InfectoGnostics Forschungscampus Jena sowie das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG an. Gemeinsam verfolgen diese Partner in der Projektgruppe das Ziel, die Branche Life Science in der Region Mitteldeutschland zu stärken und initiieren dazu aktuell Veranstaltungen, die die relevanten Akteure vernetzt und den Austausch fördert. Operative Projekte oder Gemeinschaftsmessestände auf Fachmessen sind künftig aber ebenso denkbar als Aktionsfeld der Projektgruppe.

Quelle: Europäische Metropolregion Mitteldeutschland vom 05.08.2016


Mit freundlicher Genehmigung der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland