News

biosaxony ist Förderer des Deutschlandstipendiums

29.09.2014
Am 24. September überreichte die Hochschule Mittweida zwei exzellenten Studierenden das Deutschlandstipendium zur Förderung besonderer Leistungen. Durch das Engagement der Förderer soll potentieller talentierter Nachwuchs für die Biotechnologiewirtschaft unterstützt werden.
dst_hsmittweida_q.jpg

Am 24. September überreichte die Hochschule Mittweida zwei exzellenten Studierenden das Deutschlandstipendium zur Förderung besonderer Leistungen. Die Fachgruppe Biotechnologie gratulierte Kristin Scharf, Studentin im Masterstudiengang Molekularbiologie/Bioinformatik, und Susanne Jacob, Studentin im Bachelorstudiengang Biotechnologie/Bioinformatik, zur Verleihung des Deutschlandstipendiums in der Stadtkirche Mittweida.

Bei der feierlichen Überreichung der Stipendienurkunden durch das Bundestagsmitglied Frau Veronika Bellmann waren auch die Förderer trotz ihrer vielfältigen beruflichen Verpflichtungen anwesend. Frau Scharf wird von der Firma Diagnosticum (Neukirchen) gefördert, Frau Jacob durch die biosaxony e.V. Frau Dr. Ulrike Grimmer, die Geschäftsführerin von Diagnosticum und Herr André Hofmann als Geschäftsführer von biosaxony, freuten sich, dass sie Fleiß, Leistung und Engagement dieser Biotechnologiestudentinnen belohnen können.

Das Stipendium wird sicherlich Anreize für weitere herausragende Leistungen bieten. Durch das Engagement der Förderer soll potentieller talentierter Nachwuchs für die Biotechnologiewirtschaft unterstützt werden. Die Hochschule Mittweida dankt den Förderern und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit und regionale Vernetzung.

Quelle: Pressemitteilung der Hochschule Mittweida vom 25.09.2014