News

Biomaterialien in der Medizin: Von Legierungen für Implantate bis zur Gewebeerzeugung im Labor

05.11.2014
Vom 6. bis zum 8. November 2014 hält die Deutsche Gesellschaft für Biomaterialien (DGBM) ihre Jahrestagung in Dresden ab. Über 300 Experten für die Entwicklung, Untersuchung und Verwendung von Materialien in der Medizin werden in Dresden erwartet.

Vom 6. bis zum 8. November 2014 hält die Deutsche Gesellschaft für Biomaterialien (DGBM) ihre Jahrestagung in Dresden ab.

Über 300 Experten für die Entwicklung, Untersuchung und Verwendung von Materialien in der Medizin werden in Dresden erwartet. Sie können sich hier in knapp 70 Vorträgen und 150 Posterbeiträgen über die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet informieren. Unter der Leitung von Prof. Michael Gelinsky als Tagungspräsident, der dem an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden und dem Dresdner Universitätsklinikum angesiedelten Zentrum für Translationale Knochen-, Gelenk- und Weichgewebeforschung vorsteht, wurde ein interessantes und vielfältiges Programm zusammengestellt, das alle Aspekte der Biomaterialforschung abdeckt.

Das Forschungsgebiet der Biomaterialien umfasst dauerhafte wie temporäre Implantate, die aus metallischen, keramischen oder polymeren Werkstoffen bestehen können. Die Beiträge auf der Konferenz reichen von der Legierungsentwicklung für metallische Osteosynthesematerialien – also Materialien wie Platten, Schrauben und Nägel, mit denen gebrochene Knochen wieder zusammengefügt werden – und Gelenkprothesen bis hin zu porösen, im Körper abbaubaren Trägerstrukturen für das sogenannte Tissue Engineering – die Gewebeerzeugung im Labor.

Die Tagung wird im Neubau des DFG-Forschungszentrums und Exzellenzclusters CRTD (Center for Regenerative Therapies Dresden) in der Fetscherstraße abgehalten. Der Gesellschaftsabend findet im Dresdner Hygienemuseum statt. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.dgbm-kongress.de .

Kontakt:
Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Zentrum für Translationale Knochen-, Gelenk- und Weichgewebeforschung
Prof. Dr. Michael Gelinsky, Leiter
Tel.: ++49/(0)351/458-6695
E-Mail: michael.gelinsky@tu-dresden.de
WWW: http://tu-dresden.de/med/tfo/
__________________________________
Konrad Kästner M. A.
Pressesprecher / Referent Öffentlichkeitsarbeit & Marketing

Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus
der Technischen Universität Dresden
Dekanat
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Fetscherstr. 74
01307 Dresden
Tel.: +49 (351) 458-5486
Fax: +49 (351) 458-885486
E-Mail: konrad.kaestner@tu-dresden.de
Internet: http://tu-dresden.de/med/

Quelle: Presseinformation der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus Dresden vom 05.11.2014