News

Teaching old dogs new tricks

23.11.2012
Unter diesem Schlagwort ist ein Artikel in dem angesehenen Chemie Journal „Angewandte Chemie“ mit wesentlicher Beteiligung von c-LEcta kürzlich erschienen (Angew. Chem. Int. Ed Engl. 51 (39):9914-7, 2012).

Unter diesem Schlagwort ist ein Artikel in dem angesehenen Chemie Journal „Angewandte Chemie“ mit wesentlicher Beteiligung von c-LEcta kürzlich erschienen (Angew. Chem. Int. Ed Engl. 51 (39):9914-7, 2012).

Die „old dogs“ sind in diesem Fall Alkohol Dehydrogenasen (ADHs), die hier für eine neue Anwendung erprobt wurden und zwar der enantioselektiven Oxidation von Aldehyden zu Carbonsäuren. ADHs sind etablierte Biokatalysatoren für die Herstellung von chiralen Alkoholen durch Reduktion der entsprechenden Ketone. Auf diesem Feld ist die enzymatische Katalyse in vielen Fällen aufgrund der hervorragenden Selektivität und den daraus resultierenden wirtschaftlichen Vorteilen der chemischen Katalyse eindeutig überlegen.

Die c-LEcta hat dafür eine einzigartige Sammlung aus ihren Biodiversitäts- und Enzym Engineering Bibliotheken aufgebaut. Im Gegensatz zur Ketonreduktion, wird die Oxidation von Aldehyden überhaupt nur von wenigen Enzymen katalysiert. Deshalb konnte durch die erfolgreiche Identifikation von Enzymen mit ausgeprägter Chemoselektivität für die gewünschte Säuresynthese erneut gezeigt werden, dass die c-LEcta Sammlung auch für ungewöhnliche Reaktionen geeignete Enzyme bereithält. Somit eröffnet diese Arbeit einen neuen Syntheseweg für chirale Carbonsäuren ausgehend von Aldehyden oder sogar Alkoholen auf Basis der etablierten ADH-Plattform der c-LEcta.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Ira Kiesewetter
PR-ReferentIn
ira.kiesewetter@c-lecta.de