News

Staatsminister Morlok eröffnet Diskussionsforum „IDEEN.KAPITAL.NETZWERKE“ in Chemnitz

27.02.2013
Innovationsfähigkeit ist von zentraler Bedeutung im internationalen Wettbewerb

Innovationsfähigkeit ist von zentraler Bedeutung im internationalen Wettbewerb

Auf Einladung des Technologiegründerfonds Sachen (TGFS) hält Staatsminister Sven Morlok heute Abend im pumpwerk eins in Chemnitz das Grußwort zur Eröffnung des Diskussionsforums „IDEEN.KAPITAL.NETZWERKE“. Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im Oktober 2012 in Leipzig, steht diesmal das innovative Potential der Region Südwestsachsen im Fokus. Adressaten der Veranstaltung sind Unternehmer und Wissenschaftler mit Gründerideen, aber auch bestehende innovative Firmeninhaber, die ihren Erfahrungsschatz an andere weitergeben möchten.

Staatsminister Morlok: „Eine Innovation ist eine umgesetzte Idee. Für ihre Realisierung braucht der Unternehmer Kapital und auch gute Netzwerke. Hier geben wir eine Hilfestellung, zum Beispiel durch den TGFS. In der Förderperiode 2007 bis 2013 ist der Fonds mit einem Volumen von insgesamt 60 Millionen Euro ausgestattet. Gerade eine traditionell hochindustrialisierte und erfindungsreiche Region wie Südwestsachsen kann mit einer solchen Unterstützung eine Führungsrolle im Wettbewerb um die besten Ideen und Köpfe einnehmen“.

Die TGFS stellt Venture Capital-Finanzierungen in Form von offenen Beteiligungen zur Verfügung. Die Beteiligung des TGFS ist eine Partnerschaft auf Zeit. Maximal für vier bis sieben Jahre erfolgt eine Begleitung des Unternehmens. Darüber hinaus lobt der Freistaat Sachsen zum 17. Mal den Innovationspreis für erfolgreich umgesetzte und am Markt platzierte Ideen aus. Bewerbungsschluss ist der 17. Mai 2013.

Quelle: Presseinformation des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 26.2.13