News

Neuer futureSAX-Ideenwettbewerb in Zwickau gestartet

18.10.2013
Im Rathaus Zwickau fand gestern die Auftaktveranstaltung für den neuen futureSAX-Ideenwettbewerb sttt. Gesucht werden die besten Geschäftsideen und Gründungskonzepte aus Sachsen, die von einer Fachjury bewertet und im Juni 2014 auf dem Sächsischen Innovationsgipfel ausgezeichnet werden.

Im Rathaus Zwickau fand gestern die Auftaktveranstaltung für den neuen futureSAX-Ideenwettbewerb statt. Gesucht werden die besten Geschäftsideen und Gründungskonzepte aus Sachsen, die von einer Fachjury bewertet und im Juni 2014 auf dem Sächsischen Innovationsgipfel ausgezeichnet werden.

„Unternehmensgründer leisten einen wichtigen Beitrag für das sächsische Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen“, so Staatsminister Sven Morlok. „Deshalb wollen wir neue wegweisende Ideen und Konzepte mittels dieses Wettbewerbs unterstützen und deren Umsetzung fördern.“

Wie kann man mit ungewöhnlichen Ideen erfolgreich sein? Oder wie denken Erfinder, Visionäre und Vordenker, deren Ideen die Welt verändern? Über diese und ähnliche Fragen diskutierten rund 100 sächsische Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sowie von Gründungsintitiativen bei der Auftaktveranstaltung in Zwickau.

„Die Vorträge und Diskussionen zeigen, dass es besonders wichtig ist, am Anfang einer Unternehmensgründung auf professionelle Unterstützung und auf den Erfahrungsschatz von anderen Gründern und Unternehmern zurückgreifen zu können. Mit der futureSAX-Plattform haben wir in Sachsen ein einmaliges Netzwerk, das hier unterstützende Hilfe, Netzwerkarbeit sowie verschiedene Informationsveranstaltungen bietet“, betont Dr. Andreas Stricker, Projektleiter futureSAX.

Die Teilnehmer des futureSAX-Ideenwettbewerbs können unter anderem an verschiedenen Gründerforen kostenfrei teilnehmen. Sie erhalten Informationen zum Thema Unternehmensgründung und werden bei der Suche nach Kooperationspartnern und Geldgebern unterstützt.

Am futureSAX-Ideenwettbewerb können alle Sachsen, die ein Unternehmen gründen wollen, ganz gleich ob Student, Wissenschaftler, Arbeitnehmer, Selbständiger oder Erfinder, teilnehmen. Bewerber müssen ihre Geschäftsidee oder ihr Gründungskonzept bis zum 15. Feburar 2014 bei futureSAX einreichen. Die kompletten Bewerbungsunterlagen stehen ab dem 1. November 2013 auf der Internetseite www.futuresax.de zum Download bereit.

Nach Ablauf der Bewerbungsphase wählen Juroren die besten eingereichten Ideen und Konzepte aus. Die Nominierten haben dann in der nächsten Runde die Möglichkeit, ihre Idee bzw. ihr Konzept den Jurymitgliedern zu präsentieren. Auf dem Sächsischen Innovationsgipfel im Juni 2014 werden dann die Gewinner des futureSAX-Ideenwettbewerbs bekanntgegeben und die Preise für die besten Geschäftsideen und Gründungskonzepte überreicht.

futureSAX ist eine Projekt des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, das zum Ziel hat, Innovatoren aus Wirtschaft und Wissenschaft zu vernetzen und den Wissenstransfer zwischen Unternehmen, Hochschulen und Gründern zu unterstützen. Im Rahmen dieser Initiative wird der futureSAX-Ideenwettbewerb ausgelobt, um innovative und wachstumsorientierte Gründungsvorhaben in Sachsen zu fördern. Die innovativste Geschäftsidee wird mit 15.000 Euro prämiert, der 2. Platz ist mit 10.000 Euro und der 3. Platz mit 5.000 Euro dotiert.

Quelle: Pressemitteilung des SMWA – Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 17.10.13