News

BioCrea zum zweiten Mal als Top-Innovator ausgezeichnet

30.06.2014
Die BioCrea GmbH (BioCrea), ein Spezialist für die Erforschung von "First-in-Class"-Wirkstoffen zur Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems, ist mit dem diesjährigen "Top-100"-Award zum zweiten Mal als einer der innovativsten deutschen Mittelständler ausgezeichnet wurden.
biocrea_top100_2014_q.jpg

Radebeul, 30. Juni 2014 - Die BioCrea GmbH (BioCrea), ein Spezialist für die Erforschung von "First-in-Class"-Wirkstoffen zur Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems, gab heute bekannt, dass das Unternehmen mit dem diesjährigen "Top-100"-Award als einer der innovativsten deutschen Mittelständler ausgezeichnet wurde. BioCrea gehört damit bereits zum zweiten Mal zu den "Top 100" der erfolgreichsten Ideenschmieden des Landes. Die Preisverleihung fand am 27. Juni in Essen im Rahmen des 1. Deutschen Mittelstands-Summits statt, an dem mehr als 1.000 Gäste teilnahmen. Die Ehrung erfolgte durch den wissenschaftlichen "Top-100"-Mentor, Journalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar.

Seit über 20 Jahren steht das "Top-100"-Siegel für Innovationskraft, Wissensdurst und Teamgeist. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Institut für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien, dessen Unternehmensanalyse die Grundlage für die Auszeichnung bildet. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen das Innovationsmanagement und der Innovationserfolg.

Das mit dem "Top-100"-Award ausgezeichnete Unternehmen BioCrea entwickelt neue Medikamente gegen Erkrankungen des zentralen Nervensystems, wie etwa Depressionen, Autismus oder Epilepsie und lizenziert sie dann zur weiteren Entwicklung an Pharmaunternehmen aus. Das entscheidende Auswahlkriterium bei BioCrea war das innovationsorientierte Top-Management. Dieses ist wesentlicher Impulsgeber für Innovationen, denen circa 80 % der Arbeitszeit gewidmet werden. Die Innovationskraft des Wirkstoffforschungsunternehmens basiert zudem auf der Expertise seiner 15 Mitarbeiter, die durchschnittlich 12 Verbesserungsvorschläge im Jahr einbringen, von denen 85 % realisiert werden. "Seit zwei Jahren besteht die Kernaufgabe der Führungsriege darin, die Innovationsstrategie umzusetzen und beständig weiterzuentwickeln", erklärt Geschäftsführer Dr. Tom Kronbach.

"Den ,Top 100' gelingt es in herausragender Weise, ihre Ideen in Markterfolge zu verwandeln. Das ist die Hürde, an der viele andere Unternehmen scheitern. Die Top-Innovatoren meistern diese Herausforderung mit einem ausgeprägten Teamgeist, effizienten Prozessen und häufig auch mit der frühzeitigen Einbindung von Kunden und externen Partnern in die Entwicklung", sagt Prof. Franke.

Dr. Tom Kronbach, Geschäftsführer von BioCrea, freut sich über die Auszeichnung: "Wir sind sehr stolz, die Jury des ,Top-100'-Innovationpreises nun schon zum zweiten Mal von unserer Arbeit überzeugt zu haben. Größter Motivator bleibt für uns das Auffinden neuartiger Wirkstoffkandidaten zur Behandlung von schweren neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen, für die es bisher nur unzureichende Therapiemöglichkeiten gibt."

Über BioCrea

BioCrea mit Sitz in Radebeul ist ein Spezialist für die Erforschung von "First-in-Class"-Wirkstoffen, dessen Ansatz durch Pharmapartnerschaften validiert ist. Die Gesellschaft hat verschiedene Forschungsprogramme im Bereich neurologischer und psychischer Störungen etabliert und verfügt über ausgewiesene Expertise in den Bereichen medizinische Chemie, Computer-Modeling sowie über firmeneigene Substanzbibliotheken und hoch entwickelte Screening-Technologien. Auf dieser Basis generiert BioCrea ZNS-Wirkstoffkandidaten, die in einem innovativen mehrstufigen Prozess hinsichtlich verschiedenster Parameter optimiert werden und so signifikantes Potenzial für eine entscheidend verbesserte Wirksamkeit und Verträglichkeit besitzen. Darüber hinaus hat BioCrea erfolgreich eine Stammzellplattform auf Basis humaner Nervenzellen (iPSC, "induced pluripotent stem cells") entwickelt, um neue hochwertige präklinische Wirkstoffkandidaten für neurodegenerat ive Erkrankungen wie beispielsweise Amyotrophe Lateralsklerose (ALS, Lou-Gehrig-Syndrom) zu erforschen. BioCrea wurde bereits zwei Mal - 2012 und 2014 - als einer der innovativsten Mittelständler Deutschlands mit dem Gütesiegel "Top 100" von der compamedia GmbH ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.biocrea.com.

Über Top 100

Die 1993 gegründete compamedia GmbH organisiert mit 19 Mitarbeitern die bundesweiten Unternehmensvergleiche "Top 100", "Top Job" und "Top Consultant" und hat die Werte-Allianz "Ethics in Business" ins Leben gerufen. Sie begleitet und prämiert damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Innovation, Personalmanagement, Beratung und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung Hervorragendes leisten. compamedia arbeitet in allen Projekten mit namhaften Universitäten zusammen.

Seit 2002 liegt die wissenschaftliche Leitung in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Institut für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien. Frankes Forschungsschwerpunkte sind Entrepreneurship, Innovationsmanagement und Marketing. Der Wissenschaftler ist weltweit einer der führenden Experten für User-Innovation. "Top 100"-Projektpartnerin ist die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung.

Mentor von "Top 100" ist der Journalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Mehr Infos unter www.top100.de.

Quelle: Pressemitteilung der BioCrea GmbH vom 30.6.14