News

Alternative Geldquelle - Crowdinvesting soll der Biotech-Firma Riboxx eine Therapiestudie finanzieren

30.07.2014
Mit dem Geld privater Investoren, die über die Dresdner Crowdfunding-Plattform Seedmatch gewonnen werden sollen, möchte Riboxx in einer klinischen Phase I-Studie die Sicherheit und Wirksamkeit seines Wirkstoffes „Riboxxim“ testen.

Die Biotech-Firma Riboxx aus Radebeul hat mit dem Medikamentenkandidaten „Riboxxim“ ein heißes Eisen gegen Krebs im Feuer. Mit dem Geld privater Investoren, die über die Dresdner Crowdfunding-Plattform Seedmatch gewonnen werden sollen, möchte Riboxx nun in einer klinischen Phase I-Studie die Sicherheit und Wirksamkeit des Wirkstoffes testen.

Die 2009 gegründete Firma hat sich auf RNA-Wirkstoffe spezialisiert und mit „Riboxxim“ einen Aktivator des Immunsystems entwickelt. Krebspatienten besitzen häufig ein geschwächtes Immunsystem, das durch die Immuntherapie wieder aktiviert wird. Auf diese Weise sollen Krebszellen durch das körpereigene Immunsystem erkannt und wirksam bekämpft werden.

Risikokapital für Biotech-Unternehmen ist in Deutschland schwer zu bekommen. Das Crowdinvesting-Konzept setzt im Gegensatz zu Venture Capital darauf, kleine Beträge auf zahlreiche Investoren zu verteilen. Bereits ab einem Betrag von 250 Euro können Sie zum von Riboxx geplanten Investitionsziel in Höhe von 400.000 Euro beitragen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.seedmatch.de/startups/riboxx