News

3D-Micromac AG erhält Förderbescheid für Erweiterungsvorhaben

05.05.2014
Staatssekretär Fiedler übergibt heute im Rahmen der einzelbetrieblichen Investitionsförderung einen Bescheid über rund 2,3 Millionen Euro an die 3D-Micromac AG.

Fiedler: „Innovative Unternehmen wachsen schneller“

Staatssekretär Fiedler übergibt heute im Rahmen der einzelbetrieblichen Investitionsförderung einen Bescheid über rund 2,3 Millionen Euro an die 3D-Micromac AG. Die Mittel sind bestimmt für den Neubau eines Produktionsgebäudes mit Rein- und Grauräumen sowie Investitionen in eine neue Fertigungstechnik. Das gesamte neue Investment am Standort Chemnitz liegt bei 5,8 Millionen Euro und ist mit der zusätzlichen Schaffung von 38 Arbeits- und 2 Ausbildungsplätzen verbunden.

„Die Erweiterung der 3D-Micromac AG ist ein gelungenes Beispiel für die enge Verbindung zwischen Innovationskraft und Wachstum eines Unternehmens. Es ist uns ein besonderes Anliegen, mittelständische Unternehmen bei ihren Investitionen zu unterstützen. Wir setzen daher einen Schwerpunkt unserer Förderpolitik auf das Wachstum des Mittelstandes“, betonte Staatssekretär Fiedler anlässlich der Übergabe des Bescheides an Tino Petsch und Jens Hänel, die beiden Vorstände der 3D-Micromac.

Die 2002 gegründete 3D-Micromac AG hat sich als Hersteller von hochleistungsfähigen Lasermikrobearbeitungsanlagen und innovativen Beschichtungs- und Drucktechnologien etabliert. Durch die Produktionserweiterung sollen vor allem die Umsätze in der Halbleiterindustrie, der Automotive-Branche und der Photovoltaik gesteigert werden.

 Quelle: Pressemeldung des SMWA - Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 5.5.14