Veranstaltungen

zurück zur Veranstaltungsübersicht

Medizinische Biotechnologie in Deutschland: Autoimmunerkrankungen: Stand und aktuelle Entwicklungen

Datum & Uhrzeit

von18.09.201916:00
bis18.09.201920:00
Dauer4 Stunden

Ort

NameLife Science Factory · Alte Post
AnschriftFriedrichstr. 3-4
Stadt37073 Göttingen, Germany

Kontakt

In Deutschland leiden schätzungsweise mind. fünf bis acht Prozent der Bevölkerung unter einer Auto-immunerkrankung. Das Immunsystem richtet sich dabei gegen körpereigene Zellen oder Gewebe, die als „fremd“ erkannt werden und reagiert mit einer Abwehrreaktion. Bislang wurden rund 100 Autoimmunerkrankungen beschrieben. Bekannte Beispiele sind u.a. die rheumatoide Arthritis, Schup-penflechte, Morbus Crohn oder Multiple Sklerose.Die Diversität und Komplexität dieser zahlreichen, verschiedenen Krankheitsbilder resultiert in einem großen Bedarf an geeigneten Therapien und stellt entsprechend hohe Anforderungen an Wissenschaft und Wirtschaft, wenn es um die Entwicklung und Bereitstellung neuer und verbesserter Therapie-formen geht. Mit der diesjährigen Ausgabe des Biotech-Reports „Medizinische Biotechnologie inDeutschland 2019“ fokussieren vfa bio und Boston Consulting Group den medizinischen Bedarf im Bereich der Autoimmunerkrankungen und be-leuchten aktuelle Entwicklungen und Trends. Die Ergebnisse dieses Reports werden in der Life Science Factory in Göttingen präsentiert. Im Rahmen der Veranstaltung kommen Vertreter aus Wissenschaft und von Unternehmen zu Wort, die sich in diesem Bereich spezialisiert haben.

Agenda:

16:00 Uhr: Begrüßung Dr. Maike Rochon, Leiterin BioRegioN – Netzwerk Life Sciences Niedersachsen

16:05 Uhr: Vorstellung des SNIC Life Science Accelerator Dr. Dirk Kautz, Leiter SNIC Life Science Accelerator

16:15 Uhr: Vorstellung der Life Science Factory Dr. Sven Wagner, Geschäftsführer Life Science Factory

16:25 Uhr: Biopharmazeutika: Wirtschaftsdaten und Nutzen für Patienten mit Autoimmunerkrankungen Dr. Sabine Sydow, Leiterin vfa bio

16:45 Uhr: Krankheitsmechanismen der Multiple Sklerose besser verstehen mit Hilfe der höchstauflösenden 3D-Nano-Mikroskopie Prof. Dr. Wolfgang Brück, Direktor, Institut für Neuropathologie, Universitätsmedizin Göttingen

17:05 Uhr: Pathogenese autoimmunologischer Erkrankungen des Nervensystems und neue therapeutische Ansatzpunkte Prof. Dr. Alexander Flügel, Direktor Institut für Multiple Sklerose Forschung, Universitätsmedizin Göttingen

17:25 Uhr: Nanopartikeltechnologie zur Behandlung von Autoimmun- und Entzündungskrankheiten Dr. Timm-Heinrich Jessen, CEO Topas Therapeutics GmbH

17:45 Uhr: Biopharmazeutische Therapieoptionen für Patienten mit Multipler Sklerose – Überblick und aktuelle Entwicklungen Dr. Michael Hübschen, Director Medical Affairs, Merck Serono GmbH

18:05 Uhr: Networking und Get-together

Moderation: Dr. Dirk Kautz · Leiter SNIC Life Science Accelerator

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, um eine Anmeldung bis zum 13.9.19 wird gebeten.

Anmeldung unter: https://autoimmunerkrankungen-goettingen.eventbrite.de