News

Neue Informationen zum Deutschlandstipendium der Technischen Universität Dresden

14.05.2014
Mit derzeit 326 Deutschlandstipendiatinnen und –stipendiaten ist die TU Dresden eine der erfolgreichsten Universitäten im Programm des Deutschlandstipendiums.

Mit derzeit 326 Deutschlandstipendiatinnen und –stipendiaten ist die TU Dresden eine der erfolgreichsten Universitäten im Programm des Deutschlandstipendiums. Zum Oktober 2014 sollen insgesamt 500 Stipendien vergeben werden können, was die Einwerbung privater Mittel in Höhe von 900.000 EUR voraussetzt.

Jede private Stipendienzusage (ein Stipendium erfordert 1.800 EUR pro Jahr) verdoppelt der Bund mit je 1.800 Euro, somit verfügen die Stipendiaten über ein monatliches Stipendium von 300 EUR. Die derzeit 78 Förderer kommen aus allen Branchen, darunter sind auch Absolventenvereine und Privatpersonen. Die Förderung ist als Spende steuerlich absetzbar.

Mehr zu diesem Engagement sehen Sie unter http://tu-dresden.de/deutschlandstipendium

Für kurzentschlossene Förderer sehen Sie untenstehend das Anfrageformular – mehr ist als Förderererklärung nicht nötig, der Vertrag wird Ihnen anschließend zugesendet.

Bereits im jetzigen dritten Stipendienjahr 2013/14 profitieren etliche Stipendiatinnen und Stipendiaten von den hervorragenden Kooperationsbeziehungen. Die Deutschlandstipendien kommen an: Die TU Dresden erhält einhelliges Feedback von den bisherigen Stipendiengebern. Diese Stipendien eignen sich sehr gut für die Personalgewinnung und für die Vertiefung von Kooperationen. Einige haben ihr Engagement sogar verdoppelt. Der Austausch zwischen den Studierenden, den Unternehmen und Fördervereinen funktioniert. Absolventen der TU Dresden in Unternehmen verstehen sich als besonders engagierte Förderer des Nachwuchses. Die Stipendiat/innen spinnen bereits ihr eigenes Netzwerk - mit fachübergreifenden Treffen und Arbeitsgemeinschaften. Die ideelle Förderung der TU Dresden soll mit jedem Stipendiatenjahrgang weiter wachsen. Was Stipendiat/innen mit ihren Förderern und miteinander erleben, lesen Sie unter http://deutschlandstipendiatentud.wordpress.com/

Mit diesen Argumenten unterstützen Förderer das Programm "Deutschlandstipendium" bisher:

-          Stipendiengeber werden direkt in die Auswahl einbezogen (bei fachgebundenen Stipendien)

-          Kontakte zu Talenten und zukünftigen Mitarbeitern sind kurz- und mittelfristig gestaltbar 

-          Engagierte und leistungsstarke Studierende können sichtbar unterstützt werden, die kein(e) anderes Stipendium/ keine Ausbildungsförderung erhalten können

-          Die Volluniversität TU Dresden mit 120 Studiengängen bietet umfangreiches Fach- und Allgemeinwissen http://tu-dresden.de/studium/angebot/studienmoeglichkeiten/sins_start

-          Beste Imagepflege der eigenen Arbeitgebermarke durch das Programm und die Stipendiat/innen möglich, auch  über Angebote der ideellen Förderung

Kontakt für weitere Informationen:

Verena Leutererund Claudia Kramer

verena.leuterer@tu-dresden.de

deutschlandstipendium@tu-dresden.de

Telefon: +49 (0)351 463-37897/ -37624