News

Harvard liest in Dresden: Schnuppervorlesung „Clinical Research, M.Sc.“

21.05.2015
Am 4. Juni 2015 laden die Wissenschaftlichen Leiter des DIU-Masterstudiengangs „Clinical Research“ zur Schnuppervorlesung ein.

Der Masterstudiengang „Clinical Research, M.Sc.“, den die Dresden International University seit 2014 in erfolgreicher Zusammenarbeit mit der Harvard Medical School anbietet, befähigt die Teilnehmer klinische Studien effizient und ergebnisorientiert auszuwerten, eigene Studien voranzubringen und die Ergebnisse, in wichtigen medizinischen Journals zu veröffentlichen. Damit gewährleistet der Studiengang einen einheitlichen Umgang mit klinischen Studien weltweit. Die Qualitätsstandards von Studien generell werden erhöht und vergleichbar. Die Teilnehmer des zweijährigen Masterprogramms schalten sich dafür weltweit zusammen. So ist flexibles und mobiles studieren global möglich.

Am 4. Juni 2015 verlässt der Wissenschaftliche Leiter Dr. Ben Illigens seinen eigentlichen Lehrstuhl in Boston und kommt an das Uniklinikum nach Dresden. Dr. Illigens arbeitet in Harvard als Instructur in Neurology am Beth Isreal Deaconess Medical Center. Interessierte können am 4. Juni 2015 am Principles and Practices of Clinical Research (PPCR) teilnehmen und sich von den Inhalten des Studiengangs überzeugen. Der PPCR-Kurs ist Hauptbestandteil des internationales Masterstudiengangs, der in englischer Sprache durchgeführt wird. Im Anschluss an die Schnuppervorlesung besteht ausreichend Raum für Gespräche mit den Studierenden, den Wissenschaftlichen Leitern und der Projektmanagerin der DIU, Simone Krautz.

Wann?
4. Juni von 12.00 bis 15.00 Uhr

Wo?
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden,
Fetscherstraße 74,
01307 Dresden,
Haus 19,
Raum 1.124 (1. OG)

Die Teilnahme ist auf 10 Personen begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 28. Mai 2015 unter clinical.research@di-uni.de an.

Start des DIU-Masterstudiengangs „Clinical Research, M.Sc.“ ist am 21. November 2015. Informationen dazu erhalten Interessierte von Simone Krautz.

Quelle: Mitteilung der DIU vom 21.05.2015